[UPDATE] In 4 Jahreszeiten um den Bötz – ein Video

Was dem Oli seine Müggelrunde ist mir der Bötz. Vor vielen Jahren ging es zum Baden hin, später wurde die Tour um den Bötz dann meine „Hausrunde“ oder eine meiner Hausrunden. Der Bötzsee liegt östlich von Berlin zwischen Altlandsberg und Strausberg, genau genommen in Eggersdorf. Von meiner Adresse einmal um den See und zurück sind es ca. 29 km.

Die Route ist nicht schwer. Bis an den See führt ein gut ausgebauter Waldweg, nur in der „Regenzeit“ gibt es dort ein paar sumpfige Stellen. Auch um den See herum findet man vor allem breite Waldwege. Man kann es ein wenig interessanter gestalten, wenn man sich möglichst dicht am Wasser hält. Dort findet man dann auch ein paar, z.T. wurzlige, Singletrails. Die meiste Zeit fährt man auch so immer recht dicht am Ufer des Bötz entlang. Lediglich in Spitzmühle an der Nordspitze und am Süd-Ost-Ufer wird der Abstand dann recht groß, da hier das Ufer bebaut ist.

Die Karte zeigt die Route ab Anfang des Videos an der Waldkante bis zum Ende am Strandbad

Wer mehr Zeit mitbringt, kann zusätzlich noch um den Fängersee radeln und/oder einen Abstecher zum Straussee machen. Von mir aus komme ich damit um ca. 36 bzw 50km. Fahren kann man die Strecke das ganze Jahr. Will man etwas schneller unterwegs sein, ist es im Frühling und Herbst am Besten – dann sind nicht so viel Fußgänger unterwegs.  ;-)

In den letzten Monaten fuhr ich die Tour um den Bötz sehr selten. Zum einen war letztes Jahr der Harvester unterwegs und hat bei der „Holzernte“ einige Wege geradezu umgepflügt. Das allein wäre noch nicht so schlimm, da es dieses Jahr aber auch häufig regnete, verwandelten sich die Wege in reine Schlammlöcher. Mittlerweile ist es etwas besser geworden.

[UPDATE: einige Fehler behoben und Film stabilisiert]

Falls es interessiert kurz zum Video: Währende meiner Touren um den Bötz habe ich mehrfach eine Kamera laufen gehabt. Das Video besteht aus dem Material von 4 Touren – jeweils einer Fahrt im Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Der Teil jeder Jahreszeit entstand also nur an einem Tag bzw auf einer Tour. Zwischen dem ältesten und neuesten Video-Teil liegen aber doch 21 Monate. So lange mußte ich warten, um mal eine Fahrt in relativ tiefem Schnee machen zu können.

Start und Endpunkt jeder Sequenz sind bei allen Jahreszeiten identisch. Um das zu gewährleisten, mußte ich die Geschwindigkeiten der Videos anpassen. Die Geschwindigkeiten der einzelnen Touren liegen oft recht dicht beieinander – außer die Tour im Winter. Orientiert habe ich ich an der zweitlangsamsten Tour (je Sequenz). Dadurch werden die anderen Teile (vor allem der Winter) mit bis zu 1,6-fachem Tempo abgespielt. Natürlich sieht es immer ein wenig andres aus – mal fuhr ich weiter rechts, mal links, die Kamera war anders ausgerichtet u.ä. Genug der Vorrede – das Video ist lang genug:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.