Archiv der Kategorie: Erfahrungsberichte

[UPDATE] In 4 Jahreszeiten um den Bötz – ein Video

Was dem Oli seine Müggelrunde ist mir der Bötz. Vor vielen Jahren ging es zum Baden hin, später wurde die Tour um den Bötz dann meine „Hausrunde“ oder eine meiner Hausrunden. Der Bötzsee liegt östlich von Berlin zwischen Altlandsberg und Strausberg, genau genommen in Eggersdorf. [UPDATE] In 4 Jahreszeiten um den Bötz – ein Video weiterlesen

Satteltasche

Es gibt ja Leute, die achten beim Rad auf jedes Gramm. Bei meinen persönlichen Kilos kommt es allerdings nicht auf ein paar Gramm mehr oder weniger am Rad an.  Ich habe ein Haufen Gerödel am Lenker: Garminhalterung, Notlampe, Fahrradtacho. Von Hause aus Hebel für Dämpfer und Gabel, früher noch eine Zusatzhalterung für die Gopro. Dazu kommen eine Luftpumpe und ich habe immer eine Satteltasche dabei. Also fast immer – Satteltasche weiterlesen

Immer Ärger mit der Werkstatt

Ich habe mein Rad bei einer großen Zweirad-Händler-Kette gekauft, die mit Z anfängt – oder S wenn man nur das 2. Wort nimmt. Ok, ich gestehe, ich habe damit nicht gerade den kleinen Händler von nebenan gestärkt… Der Preis war aber einfach zu gut, ich mußte nur 600€ zahlen….hat wohl daran gelegen, dass ich ein ein Jahr zuvor gekauftes Rad im Rahmen der Garantie zurückgegeben habe…. 😉 Garantie habe ich also schon mal bei einem Rad in Anspruch nehmen müssen. Beim neuen Rad gab es nun die Möglichkeit, die Rahmengarantie auf 5 Jahre zu verlängern. Bedingungen: beim Hersteller registrieren und jährliche Durchsicht nachweisen. Und damit fing der Ärger mit der Werkstatt an.

Eigentlich bilde ich mir ein, dass ich die meisten Dinge Immer Ärger mit der Werkstatt weiterlesen

knarzen und knacken am Rad

Ich mag es, wenn ein Rad fast geräuschlos ist. Man darf schon was hören – aber im Grunde nur 2 Dinge: das Abrollgeräusch der Reifen und die Sperrklinken oder Zahnscheiben des Freilaufs, wenn man mit dem Treten pausiert. Leider gibt es dann doch Tage, an denen ein Knarzen und Knacken am Rad auffällt. Ich hasse das. Ich habe ja schon ein Problem,  knarzen und knacken am Rad weiterlesen

Müggelberge – warum in die Ferne schweifen

warum in die Ferne schweifen wenn das Gute liegt so nah? Man muss ja nicht gleich immer einen Urlaub planen, um schöne Ausfahrten zu unternehmen, es gibt oft in der Umgebung schon ein paar schöne Bike-Reviere, z.B. die Müggelberge.  Ich habe 2-4 Kurse fast direkt vor der Tür. Dazu zählt z.B. eine ganz kurze Tour wenn wenig Zeit ist oder ich nicht weit weg kann (Stichwort Notdienst). Dann gibt es 2 Routen, wo es recht viel Asphalt gibt – wenn es mal schneller sein darf oder es im Wald zu dreckig ist oder zu viel Bäume im Weg liegen. Außerdem meine Stammrunde um Bötz- Fänger- und/oder Straussee. Ich tu mich aber ein wenig schwer damit, Müggelberge – warum in die Ferne schweifen weiterlesen

es war schon immer etwas teurer

Es war schon immer etwas teurer, einen besonderen Geschmack zu haben sagt ein altes Sprichwort. Das gilt sicher einmal für den Preis einer Sache an sich als auch für die Umstände, die mit „ausgefalleneren“ Dingen oft einher gehen. Manches wird einem auch erst später bewußt. Mein erstes MTB habe ich mir….also vor vielen, vielen Jahren gekauft. Immerhin hatte das Teil es war schon immer etwas teurer weiterlesen

Zur Barbarossahöhle und zum Kyffhäuser – ein Scheitern

Ein Besuch bei der Verwandtschaft in Thüringen war geplant. Diesmal musste auch das Rad mit. Die Idee war, mit Rad von Walschleben bis Artern mit Rad zu fahren und dabei an der Barbarossahöhle und beim Kyffhäuser-Denkmal vorbei zu schauen. Am Vorabend der geplanten Tour tobte über dem Thüringer Becken ein heftiges Gewitter.

Da ich die Gegend überhaupt nicht kenne, wollte ich mich Zur Barbarossahöhle und zum Kyffhäuser – ein Scheitern weiterlesen