Satteltasche

Es gibt ja Leute, die achten beim Rad auf jedes Gramm. Bei meinen persönlichen Kilos kommt es allerdings nicht auf ein paar Gramm mehr oder weniger am Rad an.  Ich habe ein Haufen Gerödel am Lenker: Garminhalterung, Notlampe, Fahrradtacho. Von Hause aus Hebel für Dämpfer und Gabel, früher noch eine Zusatzhalterung für die Gopro. Dazu kommen eine Luftpumpe und ich habe immer eine Satteltasche dabei. Also fast immer – beim 24-Stunden Rennen war sie wohl ab, mache ich immer wenn ich das Rad auf den Fahrradträger packe.

Ich muss da manchmal doch ein wenig Spott von den Juten Jungs einstecken. Ich war allerdings mehr als einmal froh, dass ich ein wenig Werkzeug und Material für den Notfall dabei hatte. Mehr als einmal habe ich einen Schlauch flicken müssen (als ich noch mit Schlauch fuhr). Zweimal musste ich eine Kette wieder zusammennieten. Und selbst die, die sonst ein paar Bemerkungen u.a. über meine Satteltasche machen, wenden sich vertrauensvoll an mich, wenn es mal Probleme gibt – selber haben sie ja meist nichts dabei…  Ich bin sozusagen der gutmütige Trottel vom Dienst  😉kettenrisskettenriss_2

Deshalb habe ich meist nicht nur Kettenniete für meine Kette sondern auch für  8- oder 9fach-Ketten. Ein Juter Junge hat schon fast ein Abo bei mir auf den Ersatzschlauch. Er fährt zwar auch auf einem Rad schlauchlos, ist aber was Reifen und Felgen betrifft einfach vom Pech verfolgt. Normalerweise würde ich ja Namen nennen – aber es muss ja niemand wissen, dass Jensen so ein Pechvogel ist 😉

pannen-jens
Gerechter Weise sollte ich erwähnen, dass Jensen auch (mit) am meisten km zurücklegt – da hat man eben auch mehr Möglichkeiten, Pech zu haben.

Viel ist in der Tasche übrigens nicht drin. Immer noch ein Ersatzschlauch, evtl brauchen andere den und bei beschädigter Felge ist auch ein tubeless-ready-Reifen nicht mehr dicht zu bekommen. Ausserdem ein Multitool mit den gängigen Torx- und Inbus-Größen und einem Kettennieter. Dazu kommt eine kleine Schachtel Flickzeug, hier sind noch ein paar Kettenniete drin und ein Ventil-Adapter von Sclaverand- auf Autoventil.

satteltasche_02satteltasche_03In der Satteltasche ist dann immer noch Platz für ein paar Mignon-Akkus oder ähnlichem  Kleinkram. Ein paar Latexhandschuhe sind übrigens auch nicht verkehrt. Zum einen kann die Dichtmilch kleben – und die Fahrradhandschuhe bleiben sauber wenn nach einer erfolgreichen Reparatur die Fahrt weiter geht.
Meine Satteltasche sieht übrigens doch ein wenig anders aus, als oben gezeigtes, historisches Modell…

Kommentar verfassen